» Mezquita Moschee

» Historisches Zentrum

» Monumente

» Museen

» Straßen und Plätze

» Stadttouren

» Denkmäler

» Parks und Gärten

» Kirchen

» Weitere Attraktionen

 



  Mezquita Moschee

  Alcázar de los Reyes

  Medina Azahara

  Puente Romano

  Synagoge

  Caballerizas Reales

  Templo Romano

  Torre de la Calahorra

  Torre de la Malmuerta

Medina Azahara

Die antike Palaststadt Medina Azahara gehört seit dem 1. Juli 2018 zum Weltkulturerbe der Menschheit.

Die Palaststadt existiert heute zwar nur noch in Ruinen, aber selbst diese lassen die Pracht und den Prunk, den diese Stadt keine zehn Kilometer westlich von Córdoba einstmals hatte, erkennen.

Bildergalerie Medina Azahara

Ab 936 ließ Abd al-Rahman III. diese Stadt errichten, 10.000 Arbeiter schufen in den folgenden 25 Jahren Paläste, Wohnhäuser, Gärten und eine Moschee. In Anlehnung an die Neigung des Berghangs wurde die Stadt terrassenförmig auf drei großen Stufen angelegt. Der Grundriss ist fast rechteckig, die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 110 Hektar.

Aus Chroniken geht die außergewöhnliche Pracht der gewaltigen Anlage hervor: Es wird berichtet, dass der Goldene Salon und der Thronsaal mit Bögen aus Elfenbein und Ebenholz, mit Marmor, Gold und Edelsteinen verziert waren.

Die Blüte dieser Stadt, in der überwiegend ausländische Staatsgäste empfangen wurden, währte nur kurz. Nach 74 Jahren wurde die Palaststadt von Berbern eingenommen und geplündert. Sie verfiel und geriet in Vergessenheit. 1910 entdeckten Archäologen Medina Azahara und begannen, die Ruinen freizulegen. Bereits 1923 stellte man die noch vorhandenen Reste unter Denkmalschutz.

Noch heute sind Teile von Malereien, Sockeln und Säulen erhalten. Zwei Salons wurden in den 1990-er Jahren restauriert. Dies Restaurierung wird permanent fortgesetzt. Entsprechende Arbeiten können zu zeitweisen Sperrungen von bestimmten Teilen des Monuments führen.

Am 18. November 2014 wurde die archäologische Ausgrabung Medina Azahara in die Empfehlungsliste für Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen. Seit dem 1. Juli 2018 gehört Medina Azahara nun offiziell zum Weltkulturerbe der Menschheit.

Seit dem Frühjahr 2017 bietet Medina Azahara die Möglichkeit nächtlicher Besuche. Dazu wurden insgesamt 814 LED-Strahler installiert, die die wichtigsten Gebäude, Gartenanlagen und Wege erleuchten.

Info

 

Adresse

 

Carretera de Palma del Rio, km 5,5
14005 Córdoba
Tel.: (+34) 957 10 36 37

Öffnungszeiten

1. Januar - 31. März
Dienstag bis Sonnabend: 9 - 18 Uhr
Sonn- und Feiertage: 9 - 15 Uhr
Montags geschlossen

1. April - 30. Juni
Dienstag bis Sonnabend: 9 - 21 Uhr
Sonn- und Feiertage: 9 - 15 Uhr
Montags geschlossen

1. Juli - 30. September
Dienstag bis Sonntag und Feiertage:
9 - 15 Uhr
Montags geschlossen

1. Oktober - 31. Dezember
Dienstag bis Sonntag: 9 - 15 Uhr
Montags geschlossen

Feiertage, an denen geöffnet ist
- 28. Februar (Andalusientag)
- 29. März (Gründonnerstag)
- 30. März (Karfreitag)
- 30. April (Vorabend des 1. Mai)
- 15. August (Mariä Himmelfahrt)
- 8. September (Tag der Fuensanta)
- 12. Oktober (Nationalfeiertag)
- 24. Oktober (Tag des San Rafael)
- 2. November (Allerheiligen)
- 7. Dezember (Tag der Verfassung)
- 8. Dezember (Fest der Unbefleckten Empfängnis)

Feiertage, an denen geschlossen ist
- 1. Januar
- 6. Januar (Dreikönigstag)
- 1. Mai (Tag der Arbeit)
- 24. Dezember
- 25. Dezember
- 31. Dezember)
 

Eintritt

EU-Bürger (Nachweis erforderlich, z.B: Reisepass) kostenlos, sonst 1,50 EUR

Tarif Shuttle zwischen Museum und Monument

Erwachsene: 2,50 Euro
Kinder (5-12), Senioren (über 65 Jahren): 1,50 EUR
Kinder bis 4 Jahre: kostenlos
Ticket gilt für Hin- und Rückfahrt

Anfahrt

Von Córdoba westwärts über die N-431, bei km 5,5 rechts abbiegen.

Von Córdoba besteht eine regelmäßige Busverbindung zur Ausgrabungsstätte Medina Azahara. Abfahrt in Córdoba ist in der Straße Paseo de la Victoria.

GPS-Koordinaten

37.88759, -4.86904

 

Cordoba24 Home | Hotels | Essen & Trinken | Sehenswertes | Aktivitäten | Shopping | Events | Leben | Córdoba Info & Wissen
Über uns | Werben | Partner | Kontakt | Impressum
© Cordoba24 - Alle Rechte vorbehalten