» Mezquita Moschee

» Historisches Zentrum

» Monumente

» Museen

» Straßen und Plätze

» Stadttouren

» Denkmäler

» Parks und Gärten

» Kirchen

» Weitere Attraktionen

 























Straßen und Plätze

Es gibt Straßen und Plätze in Córdoba, die sollte man unbedingt gesehen haben. Aufgrund ihrer Geschichte oder einfach nur wegen ihres Aussehens handelt es sich hierbei um erstaunliche Sehenswürdigkeiten.

Plaza de la Corredera

Dies ist einer der beeindruckendsten Plätze der Stadt. Stilelemente der andalusischen Architektur sucht man hier vergebens. Die Gebäude sind im kastilischen Stil gehalten. Heute genießt man den Aufenthalt in einem der vielen Cafés und Tavernen oder schaut in einen der kleinen Läden unter den schönen Bogengängen.

Mehr Information
 



Calleja de las Flores

Wenn sich Blütenmeere in einer verschwenderischen Pracht von weiß getünchten Wänden ergießen, dann ist man in der Calleja de las Flores (Gasse der Blumen), jenem Ort, der das urbane Leben im antiken Córdoba widerspiegelt. In unmittelbarer Nähe der Mezquita befindet sich dieses an sich unscheinbare Gässchen, das zu den beliebtesten Fotomotiven der Stadt gehört. Besonders schön ist es hier im späten Frühjahr, wenn die vielen Geranien in den Blumentöpfen an den Wänden in voller Blüte stehen.
 



Plaza de las Tendillas


An der Nahtstelle zwischen der historischen Altstadt und dem modernen Zentrum Córdobas liegt die Plaza de las Tendillas. Der Platz mit seinem großzügigen Fußgängerbereich ist ein beliebter Treffpunkt. In seiner Mitte steht ein Reiterstandbild des Gran Capitan. Zahlreiche Springbrunnen und Wasserspiele sorgen an warmen Sommerabenden für eine angenehme Atmosphäre auf dem Platz. Seinen Namen (Platz der kleinen Läden) verdankt dieser Ort den vielen kleinen Geschäften, die es einst hier gab.
 



Plaza del Potro


Der Platz des Fohlens wurde benannt nach einem Brunnen, der 1577 gebaut wurde und ein Fohlen zeigt. Der Platz ist deshalb so bedeutend, weil sich hier das alte Gasthaus Posada del Potro befindet, das bereits in Miguel de Cervantes’ “Don Quijote” erwähnt wurde. Gleichwohl geht es hier heute eher beschaulich zu, obwohl dies einmal einer der bedeutendsten Plätze der Stadt war.
 


plaza_capuchinos


Plaza de los Capuchinos


Reiseführer weisen diesen Platz als einen der schönsten der Stadt aus. Er ist weitgehend abgeschieden vom Touristenrummel. Hier befindet sich die Jesus-Statue “Cristo de los Faroles”, die von den Einwohnern Córdobas verehrt wird.
 



Plaza Jerónimo Páez

Einst stand sich hier das drittgrößte Amphitheater des Römischen Imperiums. Seine wiederentdeckten Reste sind in das dort befindliche Archäologische Museum der Provinz integriert wurden. Auf dem Platz sind verschiedene Funde von Ausgrabungsarbeiten ausgestellt, unter anderem Fragmente antiker Säulen.
 



Cuesta del Bailio

Der Anstieg des Bailio ist ein beliebter Treffpunkt. Mehrmals im Jahr versammeln sich hier zahlreiche Bürger und Touristen, um großen Veranstaltungen beizuwohnen. Unter anderem wird hier anlässlich des Festivals der Maikreuze alljährlich ein großes blumengeschmücktes Kreuz aufgestellt. Einst befand sich hier eines der Stadttore Córdobas. Diese breite Treppenanlage verband früher die Oberstadt mit der Unterstadt.
 



Calleja del Pañuelo

Bei dieser Gasse handelt es sich um eine der schmalsten in Spanien. Diesem Umstand verdankt die Gasse auch ihren volkstümlichen Namen, der im Deutschen so viel wie Taschentuchgässchen bedeutet. Man gab der Gasse diesen Namen, weil der Abstand zwischen zwei sich gegenüberstehenden Personen der Länge eines Taschentuchs entspricht. Die Gasse befindet sich in direkter Nachbarschaft der Mezquita.
 







































 

Cordoba24 Home | Hotels | Essen & Trinken | Sehenswertes | Aktivitäten | Shopping | Events | Leben | Córdoba Info & Wissen
Über uns | Werben | Partner | Kontakt | Impressum
© Cordoba24 - Alle Rechte vorbehalten