» Kurzporträt

» Fakten und Daten

» Geschichte

» Stadtteile

» Mobilität

» Anreise

» Provinz Córdoba

 












El Carpio

Die Ortschaft El Carpio ist in ganz Spanien wegen Events wie Scarpia oder der Muestra Nacional de la Mantilla bekannt, aber auch für die Schönheit ihrer Patios.

El Carpio befindet sich rund dreißig Kilometer östlich der Hauptstadt Córdoba. Unweit der Autobahn A-4, die Madrid mit Cádiz verbindet, gelegen, ist das Städtchen schnell für einen interessanten Abstecher zu erreichen.

Historische Bedeutung erlangte der Ort in der Zeit der christlichen Rückeroberung Spaniens. Obwohl des Anzeichen gibt, dass die Anfänge El Carpios bis in das 1. Jahrhundert vor Christus zurückreichen, gewann der Ort aufgrund seiner Grenzlage in der Epoche der erwähnten Rückeroberung Spaniens Bedeutung.

In dieser Zeit erhielt die gesamte Ortschaft ihr heutiges Erscheinungsbild: Im Schutze der Mauern der Festung begann El Carpio sich allmählich zu entwickeln. Außer der Torre Garci Méndez sind von jener Festung heute jedoch nur noch wenige Reste erhalten.

Sehenswürdigkeiten in El Carpio

Torre de Garci Méndez
Majestätisch strebt der vom Feudalherren Garci Méndez de Sotomayor zu Beginn des 14. Jahrhunderts errichtete Turm gen Himmel. Das dreistöckige Bauwerk im Mudejarstil gehört zu den interessantesten Beispielen der andalusischen Militärarchitektur. Ursprünglich war der trutzige Turm der Bergfried und damit das Herzstück der Festung, um die sich in der Folgezeit die Ortschaft El Carpio entwickelte.

Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asunción
Von außen macht die Pfarrkirche einen eher nüchternen Eindruck. In ihrem Inneren findet sich allerdings eine Reihe von Elementen, die einen Besuch lohnen. Insbesondere die Bogenzwickel, die mit den Wappen der Markgrafen von El Carpio verziert sind, oder die Krypta, die sich unterhalb der Hauptkapelle befindet und der Bestattung der Herren von El Carpio diente, sollte man sich ansehen.

Fürstenpalast
An der zentral gelegenen Plaza de la Constitución (Platz der Verfassung) befindet sich der so genannte Palacio Ducal (Fürstenpalast). Er wurde im Jahr 1671 erbaut. Das großzügig dimensionierte Gebäude gliedert sich in drei Teile. Während die beiden Flügel die Unterkünfte des Verwalters und der Dienerschaft beherbergten, war der mittlere Teil das eigentliche Herrenhaus. Gegenwärtig ist das Gebäude eine städtische Einrichtung; es wird für Kulturveranstaltungen genutzt.

Städtisches Theater
Das erst kürzlich restaurierte Städtische Theater wird von einem, an die Torre de Garci Méndez angrenzenden Gebäude beherbergt. Das Kellergewölbe des Theaters dient früher der Festung als Kornspeicher.

Wasserhebewerk
Unweit der Ortschaft befindet sich das Wasserhebewerk direkt am Ufer des Guadalquivir-Flusses in unmittelbarer Nähe zu den Ruinen des so genannten Castillo de Alcocer. Seine Erbauung datiert aus den Jahren zwischen 1561 und 1568, obwohl es alte Dokumente gibt, die belegen, dass bereits vor dieser Zeit Don Luis Méndez de Haro das Flusswasser nutzte, um seine höher liegenden Ländereien mit ausreichend Wasser zu versorgen.

Kapelle San Pedro
Außerhalb des Ortskerns befindet sich am linken Ufer des Guadalquivir eine kleine Kapelle, die von einem Tonnengewölbe bedeckt wird. Die schlicht gehaltene Einrichtung des Innenraums bildet einen harmonischen Kontrast mit den geometrischen Stuckarbeiten.

Talsperre und Elektrizitätswerk
Zwischen den Ortschaften El Carpio, Pedro Abad und Adamuz befindet sich auf dem Stadtgebiet von El Carpio eine Talsperre. Sie dient neben der Stromgewinnung auch als Querung des Guadalquivir. Das riesige Durchfahrtstor in Form eines Hufeisenbogens mit dem vieleckigen Turm verleihen der Talsperre eine gewisse Einzigart.

Die Innenhöfe
Ebenso wie in den meisten Städten und Dörfern Andalusiens, verfügen viele Häuser der Ortschaft El Carpio über einen oder mehrere Innenhöfe (die so genannten Patios), die ein grundlegendes Elemente der traditionellen Architektur bilden. Der besondere Charme, den diese mehr oder weniger großen Höfe verströmen, wird alljährlich im Mai bei dem Wettbewerb um den schönsten Patio der Provinz gewürdigt. Im Rahmen des Wettbewerbs 2017 wurde der Innenhof des Hauses Calle El Centro 22 mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Am Wettbewerb um den schönsten Patio der Provinz 2017 nahmen die folgenden Innenhöfe teil:
-Callejón de la Torre, s/n
-El Centro, 22
-El Viento, 1 (Calle de los Escalones)



Volksfeste und Traditionen

5. Januar: Drei-Königsumzug
2. Februar: Mariä Lichtmess
28. Februar: Andalusientag
Karneval mit Wettbewerb lokaler Karnevalsvereinigungen und Festumzug.
25. März – 1. April 2018: Osterwoche
31. März – 2. April: Muestra Nacional de La Mantilla.
Vorletzter Samstag im April: Wallfahrt zu Ehren von Nuestra Señora de la Virgen de la Cabeza
1. Mai: Fiestas a San José Obrero (Schutzheiliger des Ortsteiles Maruanas)
1. und 2. Mai: Wettbewerb um das schönste Maikreuz
3. Mai: Wallfahrt zu Ehren von Nuestro Señor Ecce Homo (Schutzheiliger von El Carpio).
Mitte Mai: Wallfahrt zu Ehren von San Isidro
24. Mai: Prozession von María Auxiliadora
4. – 16. Juli: Scarpia (Tage der zeitgenössischen Kunst)
Dritte Septemberwoche: Jahrmarkt
8. Dezember –Mariä Empfängnis, Festtag der Unbefleckten Empfängnis (Schutzheilige von El Carpio)



Anreise

Die Ortschaft El Carpio liegt etwa dreißig Kilometer östlich von der Provinzhauptstadt Córdoba. Von hier aus ist sie über die nah vorbeiführende Autobahn A4 in Richtung Madrid in nur 20 Fahrminuten zu erreichen. Verlassen Sie die Autobahn an der Ausfahrt 374 (El Carpio).

Wer über keinen fahrbaren Untersatz verfügt, kann die Strecke auch mit dem Bus zurücklegen:

Busabfahrtszeiten
Die Strecke zwischen Córdoba und El Carpio wird zu den folgenden Abfahrtszeiten angeboten:

Córdoba – El Carpio
Montag bis Freitag 9.30h – 11.00h – 12.15h – 13.30h* - 15.15h* – 17.00h – 18.00h – 19.00h – 20.00h*
(* mit Halt in Rabanales)
Samstag 9.30h – 13.30h – 18.00h
Sonntag und Feiertage 9.30h – 15.15h
(An den Tagen 25.12., 01.01. sowie Karfreitag fährt nur der Bus um 9.30 Uhr)

El Carpio - Córdoba
Montag bis Freitag 7.00h – 8.00h – 10.00h – 12.50h – 14.30h – 16.30h – 19.00h – 21.00h
Samstag 8.00h – 10.00h – 14.30h – 16.35h
Sonntag und Feiertage 14.30h – 19.00h
(An den Tagen 25.12., 01.01. sowie Karfreitag fährt nur der Bus um 14.30 Uhr)

Fahrkartentarif
Einfache Strecke: 2,85 EUR (mit der so genannten Tarjeta Metropolitana 1,89 EUR)

Busunternehmen
Die Strecke zwischen Córdoba und El Carpio wird von dem Busunternehmen Rafael Ramírez bedient.



Übernachten in El Carpio

Seit Anfang 2008 bietet das Hotel Macami seinen Gästen Unterkunft und Verpflegung am Ortsrand von El Carpio. Ideal, um einen Besuch des Ortes hier zu beginnen oder ausklingen zu lassen Mehr Information



Kontakt
Gemeindeverwaltung El Carpio

Plaza de la Constitución 1
14620 El Carpio
Telefon: (+34) 957 – 18 00 21
Email: registro@ayunelcarpio.es
Web: www.ayunelcarpio.es
 

Cordoba24 Home | Hotels | Essen & Trinken | Sehenswertes | Aktivitäten | Shopping | Events | Leben | Córdoba Info & Wissen
Über uns | Werben | Partner | Kontakt | Impressum
© Cordoba24 - Alle Rechte vorbehalten